Einer der weltweit angesehensten Weinexperten James Suckling kennt sich aus in der italienischen Weinwelt. Die aktuellen Weine von Arnaldo Caprai haben ihn sehr überzeugt. So kommt es, dass sich sechs von Arnaldo Caprais Weinen – in unserem Sortiment - insgesamt 554 Punkte teilen.

Erfahren Sie hier mehr zum Weingut.

 

 

6 Weine und 554 Punkte

  

 

 

 

 

 

 

 

 

Signature

Die Signature Linie von Arnaldo Caprai ist das Ergebnis der Zusammenarbeit mit dem Star Önologen Michel Rolland. Dessen Stil - konzentrierte Rotweine aus hochreifem Lesegut, reichlicher Einsatz neuen Holzes - übt weltweit grossen Einfluss aus und macht auch diese Linie zu etwas ganz Besonderem.

 

  

  

 

 

 

 

Arnaldo Caprai

Marco Caprai hätte locker ins Textilbusiness seiner Familie einsteigen können – er wollte Winzer werden. «Aus Liebe zu Montefalco», sagt er. Hier wurde er geboren. Hier will er leben. Hier will er sterben. Ein beeindruckender Typ mit zeitlosen Weinen. In Umbrien, unweit von Montefalco, befindet sich das 150 Hektar grosse Weingut Arnaldo Caprai. «Es trägt den Namen meines Vaters», erklärt Marco. Seine Familie gehört zu den wichtigsten Playern im Textilbusiness. Marco fühlte sich aber schon als Kind mehr mit Montefalco als mit Fäden verwoben. Montefalco ist einerseits Städtchen, andererseits Wein, «besonderer Wein!», betont er. Aus besonderen Trauben.

Franziskanermönche kultivierten sie hier, in Sichtweite von Assisi. Sagrantino, die «Geweihte». Hingebungsvoll widmet sich Marco der Kulturgeschichte der autochthonen Traubensorte, sogar ein Inventar uralter Rebstöcke liess er anlegen, genetisch erfuhren die Reben nämlich kaum je Veränderungen. Interessant, auch für die Wissenschaft.

Marco schwelgt zwar gerne, aber er lebt nicht in der Vergangenheit. So erstaunt es kaum, dass seine Kellerei bereits vor zehn Jahren vom «Wine Enthusiast» zur «European Winery of the Year» gekürt wurde. Auch mit der Zukunft befasst er sich: «Wir müssen uns Gedanken darüber machen, in welchem Zustand wir unsere Umwelt der nächsten Generation übergeben», mahnt er. «Biodynamischer Weinbau sollte in Umbrien zum Standard werden», sagt er und daran arbeitet er auch. Und was ist mit dem Wein? «Meinem Sagrantino muss man Zeit geben. Das ist kein Produkt aus der hektischen Welt der Minuten. Das richtige Mass dafür sind Jahre und Jahrzehnte.» Denken Sie daran, wenn Sie ihn bald in Ihrem Glas schwenken.

Zurück zu den Weinen von Arnaldo Caprai