Friulano Schiopetto

Friulano Schiopetto

Vin blanc, 75 cl, Frioul, Italie, 2017Collio DOC, Schiopetto
Taxe comprise, plus frais d'expédition
28.00 CHF Taxe comprise... plus frais d'expédition
- +
En stock
Livraison gratuite à partir de CHF 100.00
Livraison dans un délai de 1 à 3 jours ouvrables
Catégorie
Vin blanc
Les variétés de raisin
Notes
Des arômes fruités de poires et d'abricots avec un parfum de fleurs sauvages et de fines notes d'amandes. En bouche, il est corsé et dynamique, toujours accompagné d'une minéralité fraîche.
Accompagnement
Jambon cru, plats aux œufs et asperges. Egalement intéressant avec les plats asiatiques.
Vinification
Fermentation en cuve d'acier pendant 10-12 jours à 16°C, élevage sur levure fine pendant 8 mois.
Alcool
13 %
Format
75 cl
Producteur
Prix / Classements
James Suckling(2017) :
95/100 points
vitae(2018) :
4/4 points
Antonio Galloni - vineux(2018) :
91/100 points
Fiche de variété
Le bon sera livré en format PDF (à imprimer à domicile) après paiement de la facture.

Producteur

Mario Schiopetto wird 1930 geboren. Er macht Erfahrungen als Feuerwehrmann und später auch als LKW-Fahrer. Unter anderem hilft er seinem Vater bei der Weinauswahl für das familieneigene Wirtshaus, welches er nach dem Tod der Eltern übernimmt. 1965 produziert er den ersten reinen "Tocai". So beginnt die Ära des friaulischen Weissweines, der das Ansehen des italienischen Weißweines verwandelt. In den Folgejahren wird Mario Teil einer Gruppe von Italienischen Winzer, welche die Produktionsmethode des Italienischen Weins verbessern und modernisieren. Dafür reist er mit Luigi Veronelli durch Europa und die Vereinigten Staaten um andere Weine verstehen zu lernen und lokale Winzer zu treffen. In den 80er Jahren ist Mario Teil der Elite der italienischen Weinhersteller und wird Lehrer und Mentor vieler junger Winzer. Die Weinberge in den Gemeinden Capriva, Zegla, Pradis und Oleis, wurden 1970 von Mario gepachtet und aufgewertet, bis sie 1989 in seinen Besitz kamen. Er pflegte jedes Detail und setzte auf das Potenzial der "Ponca-Böden" (typisch friaulische mergelhaltige Böden mit einer hohen Konzentration an Kalk und Lehm). Französische Eleganz, deutsche Technologie und friaulische Trauben. Das sind die Grundsteine des Schiopetto Stils. Um die volle Eleganz und die Herkunft der Weine zu entfachen, wird im Herstellungsprozess Edelstahl bevorzugt. 2014 wurde das Unternehmen von Marios drei Kindern an die Familie Rotolo verkauft, welche die Mission von Mario fortsetzt.

http://www.schiopetto.it/